Wallfahrt zu Pater Pio




Handhabung der Karte:


+ = Vergrößern; - = Verkleinern;
Pfeilnavigation = links/rechts und oben/unten
auch gedrückte linke Maustaste innerhalb der Karte
Kartenbutton (rechts oben) = normale Kartenausschnitte
Satellitenbutton (rechts oben) = Satellitenbilder
Hybridbutton (rechts neben Satellit) = Satellitenbilder mit Straßen


Anreise mit dem Flugzeug:

Der nächstgelegene Flughafen ist BARI-Palese. (grünes Fähnchen in Karte). Am günstigsten kommt man mit der Fluglinie Hapag-Lloyd ( www.hlx.de ) dorthin. Abflughäfen sind Stuttgart, München, Frankfurt und Köln-Bonn. Bei rechtzeitiger Buchung über das Internet sind sehr günstige Flugpreise möglich. Hin und Rückflug für 100 Euro/Person sind durchaus möglich.

Vom Flughafen Bari aus gibt es verschiedene Wege nach San Giovanni zu kommen. Die einfachste Möglichkeit ist sich dort ein Auto zu mieten. Günstiger Anbieter direkt am Flughafen ist Europcar ( www.europcar.de ). Ein Mittelklasseauto kostet über das Internet gebucht für eine Woche ca. 350 Euro. Vom Flughafen aus sind es 155 km nach San Giovanni Rotondo.



Alternativ kann man auch vom Flughafen mit dem Shuttle-Bus nach Bari Statione(Hbf) fahren und dort den Zug (ca. 1 -1/2 Std) nach Foggia nehmen. Vom Bahnhof Foggia fährt regelmäßig ein Bus (SITA-Linie) nach San Giovanni Rotondo (ca.40km). Abfahrt ca stündlich von 5:00 Uhr - 22:00 Uhr. Wichtig! - Fahrkarte gibt es nicht im Bus ( vorher im Tabakgeschäft kaufen).


Anreise mit dem Auto:

Als Beispiel München: - Autobahn - Innsbruck - über Brenner - Bozen - Verona - Bologna - Ancona - Pescara - Ausfahrt San Severo - auf der SS272 weiter bis San Giovanni Rotondo ( gesamt 1100 km ).
Autobahngebühren in Österreich und Italien ca. 130 Euro pro Strecke.





































Ausflugsziele:


Der Vorteil eines Mietautos ist die Unabhängigkeit von Busunternehmen, um die interessanten Ausflugsziele ausgehend von San Giovanni Rotondo, zu entdecken.

Monte Sant Angelo: (25km)
Eine Wallfahrtsstätte zum Heiligen Erzengel Michael - der dort im Jahre 490 erschien - unbedingt ansehen - Infos bitte hier klicken.

























 


Pietrelcina: (169km )

In der Vico Storto Valle Nr. 27 kann man Pater Pios Geburtshaus besichtigen. Hier befindet sich auch die Kirche , in der Pater Pio sein Priesteramt begann und vor deren Altar er oftmals in Ekstase fiel. Nähere Informationen bitte hier klicken























Bari:


Hauptstadt der Region Apuliens. Wunderschöne Altstadt . In der Krypta der Wallfahrtskirche San Nicola werden die Gebeine des Heiligen Nikolaus aufbewahrt (Bischof von Myra). Aus seinem Grab fließt ein wohlriechendes Öl, mit dem schon viele Kranke geheilt wurden. Dieses "Manna di San Nicola" wird jeden Morgen von einem Priester mit einem Schwamm aufgesogen und an die Gläubigen verteilt.
Nähe Information bitte hier klicken