Spendenaufruf Indien


Spendenaufruf für die vergessenen, armen Menschen und aidskranken Kinder in Enikepadu, Indien.


Meine Herzensangelegenheit: (von Rolf Drevermann)

Bereits im August 2010 informierte ich mich in Indien über das Hilfsprojekt des Vinzentiner Padres Tomichan (kurz Pater Tom) in der Region Andhra Pradesh. Während dieser anstrengenden Reise besuchten wir Kinder, die von Geburt an mit Aids infiziert sind. Dies sind oft die Ärmsten der Armen. Durch ausreichende Versorgung mit Medikamenten hätten diese Kinder ganz gesund das Licht der Welt erblicken können! Die Bilder der hilflosen, traurigen, kranken Kinder und Ihrer Eltern lassen mich seit dieser Reise nicht mehr los.























Das Hilfsprojekt:

Anfang der 2000er Jahre hat der Provinzial des Vinzentiner Ordens Fr. Sebastian Thozhuthumparambil C. M zusammen mit Pater Tom begonnen, für die Ärmsten dort in Enikepadu eine Zuflucht zu schaffen: Eine ambulante Krankenstation, in der kranke und alte Menschen mit Nahrung und Medikamenten versorgt werden. Um auch in den umliegenden Dörfern zu helfen, wurde ein ambulanter Dienst eingerichtet, der täglich in diese Dörfer fährt. Die spärlichen Spenden können eine ordentliche und regelmäßige Versorgung nicht mehr gewährleisten.





















































Hier wird geholfen, ...

... um die medizinische Versorgung zu verbessern
... um eine gute Ernährung zu gewährleisten
... um die Hygienestandards zu verbessern
... um Leiden und Tod durch HIV-AIDS zu mindern
... um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern
... um Aufklärung über die Krankheit zu schaffen
... um eine Stigmatisierung der Kranken zu verhindern
... um den Armen staatliche Hilfe zu verschaffen
... um soziale Gerechtigkeit herzustellen
... um ganzheitlich Hilfe zu spenden


























Meine Bitte:

Die Erhaltung und Förderung dieses wunderbaren, christlichen Hilfsprojekts liegt mir (Rolf Drevermann) sehr am Herzen. Außer mir sind auch Hans Frenzel (Pocking) und Konrad Gillmaier (Reisbach/Oberhausen) ab sofort in Deutschland als Botschafter der Ärmsten der Armen tätig. Wir werben für Spenden, die direkt und ohne Abzug diesem großartigen und selbstlosen Projekt zu Gute kommen. Jeder Euro der hier gespendet wird, lindert garantiert Leiden und trocknet Tränen.
Ihr und Euer Rolf Drevermann

       
Rolf Drevermann                 Hans Frenzel                         Konrad Gillmaier

Mit den Worten unseres Herrn Jesus Christus
„Dreimal habe ich an deiner Tür geklopft und um Einlass gebeten, aber Du hast mir nicht geöffnet. Ich hatte Hunger, aber Du hast mich nicht gespeist, ich hatte Durst, aber Du gabst mir nichts zu trinken, ich habe gefroren, aber Du hast mich nicht gekleidet!“
(Matth.: 25/42-45)



Das Team mit Pater Tomichan Mattathiveliyil (links) und
Pater Sebastian Anthikad (rechts)




Spenden Sie bitte an ...
Bankinstitut: Sparkasse Münsterland Ost
Kto-Nr.: 135 049 302
BLZ: 400 501 50
Kontoinhaber: Katholische Kirche St. Bartholomäus und St. Johannes Warendorf, Einen, Milte
Verwendungszweck:
Fix-Kosten - Krankenstation DiiPTHi
(DiiPTHi bedeutet Licht!)

Anschrift Pater Tom
Projektleitung Deutschland
Pater Tomichan Mattathiveliyil
Indien-Hilfswerk, DiiPTHi
Schückingstrasse 15
D - 48231 Warendorf

Anschrift Pater Sebastian in Indien
Projektleitung Indien (Briefe bitte auf Englisch)
Fr. Sebastian Anthikad C. M, Director OASIS DiiPTHi
Vincentian Nilayam
D. No.11-34, Enikepadu P. O - 521 108
Krishan Dist, Andhra Pradesh, India.


Hier können Sie sich den Flyer als PDF-Datei anschauen.
Klicken Sie dazu links auf das PDF-Symbol.